Wie können wir helfen?

Stellen Sie die Spiegel Ihrer CO2-Lasermaschine ein

Du bist hier :
<zurück

Als Besitzer einer CO2-Lasermaschine sind Sie im Allgemeinen ein glücklicher Mensch. Nur wenn es um die Einstellung der Optik (Spiegel + Linse) geht, stellen wir fest, dass die Menschen oft etwas unglücklicher werden. Hier sind einige Unterstützungen, um die Frustrationen zu überwinden:

  • Das Überprüfen und möglicherweise Einstellen von Spiegeln und Linsen an Ihrer CO2-Lasermaschine sollte vorzugsweise wöchentlich erfolgen und ist Teil der geringfügigen Wartung, die Sie selbst durchführen
  • Das Anpassen kann besonders am Anfang eine sehr frustrierende und zeitaufwändige Aufgabe sein
  • Nachdem Sie einige Erfahrungen gesammelt haben, können Sie alle Spiegel innerhalb von 3-5 Minuten einstellen
  • Spiegel können im Laufe der Zeit aufgrund schneller Bewegungen der Lasermaschine oder während des Transports driften.

Laser sind Präzisionsgeräte und die Einstellung der Optik ist daher sehr eng. Wenn der Laserstrahl um einen Bruchteil eines Millimeters abweicht, kann dies bereits Konsequenzen für die Schneidleistung oder die Gravurqualität haben.

Verliert die Lasermaschine an Leistung?
Werden Gravuren vage?
Sehen Sie beim Schneiden Schattenlinien?
Scheint der Laserweg „schief“ zu sein?

Dies sind alles Indikatoren dafür, dass die Spiegel angepasst oder das Objektiv ausgetauscht werden müssen.

 

Spiegel in der Praxis einstellen 

Beginnen Sie die wöchentliche Überprüfung am Spiegel Nr. 3, indem Sie ein Stück Klebeband vor das Loch im Laserkopf kleben. Verwenden Sie vorzugsweise Thermodruckeretiketten (diese verfärben sich schnell, ohne zu brennen). Wenn Sie keine Thermodruckeretiketten haben, verwenden Sie ein Malerband. Kleben Sie dann 4 bis 6 Schichten übereinander, damit es etwas dicker wird und der Laserstrahl nicht durch das Band brennt.

Stellen Sie nun die maximale Leistung des Lasers auf 18-20% ein, damit der Laser nicht durch das Band brennt. Stellen Sie die maximale Leistung am Lasermaschinen selbst ein - nicht am Computer.

Platzieren Sie den Laserkopf mit den Cursortasten in der oberen linken Ecke

Schießt jetzt einen kurzen Laserpuls durch kurzes Drücken der „Impulstaste“. Auf dem Band befindet sich jetzt eine kleine Brandspur, sodass Sie genau sehen können, wo der Laserstrahl durch das Loch von Spiegel Nr. 3 geht.

Wenn die Maschine richtig eingestellt ist, befindet sich die Brandmarke genau in der Mitte der Öffnung am Laserkopf. Sie können diesen Schritt jetzt in allen 4 Ecken des Geräts wiederholen und das Klebeband auf dem Laserkopf belassen. Im Idealfall überlappen sich alle 4 Brennpunkte in der Mitte. Sie wissen dann, dass Spiegel 1 und Spiegel 2 richtig eingestellt sind.

Überlappen sich die Punkte nicht? Dann müssen Sie (in den meisten Fällen) den Spiegel Nr. 2 durch Drehen der Einstellschrauben leicht einstellen. Drehen Sie die Einstellschrauben nacheinander und schießen Sie erneut einen kurzen Impuls auf dasselbe Stück Klebeband, bis die Brandflecken in der Mitte gut zusammenkommen.

Obwohl der sichtbare Laserstrahl des "roten Punkts" niemals zum Einstellen von Spiegeln verwendet werden sollte, können Sie sehen, in welche Richtung Sie sich bewegen, wenn Sie die Einstellschrauben der Spiegel vom roten Punkt aus drehen. Dies kann zur Anpassung hilfreich sein. Versuchen Sie jedoch nicht, den roten sichtbaren Laserpunkt jetzt in der Mitte der Öffnung zu positionieren, sondern verwenden Sie den sichtbaren Laser nur für einen gewissen Orientierungssinn.

Bisher haben Sie nur die Spiegel 1 und 2 überprüft. Nur wenn sich die Brandspuren auf dem Band in allen 4 Ecken der Lasermaschine überlappen, können Sie den Spiegel Nr. 3 weiter überprüfen.


Um den Spiegel Nr. 3 überprüfen zu können, legen wir den Wabentisch etwas ab und kleben dann ein Stück Klebeband auf die Unterseite der Düse des Laserkopfs. Wenn der Luftkompressor das Band von der Düse bläst, kann das Band etwas gefaltet und an die Seite der Düse geklebt werden.

btrhdr

Erhöhen Sie gegebenenfalls die maximale Leistung der Lasermaschine erneut und geben Sie dann erneut einen Impuls ab, sodass wir ein kleines Loch in das Band stechen.

Entfernen Sie das Klebeband vorsichtig von der Düse und achten Sie dabei auf die Ausrichtung (drehen Sie das Klebeband nicht). Schauen Sie sich nun das Brennloch und den Eindruck an, den die Düse auf dem Band hinterlassen hat. Wenn der Spiegel Nr. 3 richtig eingestellt ist, befindet sich das Brennloch genau in der Mitte des kreisförmigen Düsenabdrucks.

btrhdr

Wenn sich das Brennloch nicht in der Mitte befindet, kann Spiegel Nr. 3 in kleinen Schritten eingestellt werden. Drehen Sie die Einstellschrauben immer mit kleinen Schritten, schießen Sie ein neues Loch in ein Stück Klebeband und prüfen Sie, ob sich das Loch in der Mitte des Düsenkreises befindet.

 

 

 

Inhaltsverzeichnis

1 Kommentar zu „Einstellen von Spiegeln an Ihrer CO2-Lasermaschine“

  1. Sehr gute Anleitung. Ich vermisse nur, wie man am besten die Höhe bestimmt, Laserkopf zum Honigbett verlassen. Was passiert, wenn ich den verstellbaren Linsenhalter nach oben oder unten bewege? Können Sie mich unter kontaktieren jcens@home.nl oder rufen Sie 0623020219 an

Antworten oder stellen Sie Ihre Frage hier:

Die Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.